QSO-Eingabe-Fenster Befehlschaltflächen

Antenne drehen

Dreht die Antenne zur aktuellen Station über den Kurzen Weg.
Schnelltaste = Ctrl+F2

Um die Antenne über den Langen Weg zu drehen:

Informationstabelle

Zeigt die Informationstabelle für das aktuelle Feld (sofern eine zugeordnet ist).
Schnelltaste = Strg-I oder Doppelklick in das Feld

Weltkarte

Öffnet die Weltkarte und zeigt das aktuelle QSO und den Signalweg.

Statistik Schnellübersicht

Zeigt / aktualisiert das Statistik Schnellübersicht Fenster.

DX-Announcement

Veröffentlichen Sie das aktuelle QSO im DX-Cluster Ihrer Wahl:

Swisslog setzt automatisch das Rufzeichen und die QRG des aktuellen QSOs. Aktivieren Sie die entsprechenden Optionen, um diese Informationen automatisch am Anfang des Feldes Bemerkung hinzuzufügen. Wenn Sie diese Optionen deaktivieren, werden die entsprechenden Informationen aus dem Feld Bemerkungen gelöscht (falls gefunden). Dies entspricht den Anforderungen an formatierte DX-Spots, die von Online-Verarbeitungs-/Überwachungswerkzeugen verwendet werden.

WICHTIG: Dx Grid<Prop Mode>Eigener Grid wird nur hinzugefügt, wenn das Feld QTH-Locator des QSO-Partners einen QTH-Locator enthält. Der Übertragungsmode ist nur eingestellt, wenn er im Feld Übertragungsmode ausgewählt ist.

Optionen werden in der Konfigurationsdatei gespeichert, um zu vermeiden, dass sie bei jedem Drücken dieser Taste eingestellt werden.

Wenn du möchtest, kannst du auch DX-Spots senden, nachdem du ein QSO gespeichert hast. Führe folgende Schritte aus:

Spezial-Mode und Satelliten-Felder

Aktivieren / Deaktivieren von speziellen Modes (Ausbreitung) und Satellitenfeldern.

WICHTIG: Ausbreitungsmode und Satellitenname sind spezifische Felder für 10m und V/U/SHF-Bänder. Um die Einstellung eines Ausbreitungsmodes oder eines Satellitennamens bei der Arbeit auf Bändern unter 10m zu vermeiden, deaktiviert Swisslog automatisch die Felder Ausbreitungsmode und Satellitenname, wenn die Transceiver-Steuerung konfiguriert und gestartet und die Felder Ausbreitungsmode und Satellitenname aktiviert sind und eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:

Schnelltaste = Ctrl+Alt+S

QSO-Runden

Aktivieren / deaktivieren der QSO-Runden Unterstützung.
Schnelltaste = F4

CWType

Aktivieren / deaktivieren der CWType Schnittstelle.

Schnelltaste = Ctrl+Alt+C

PSK

Aktivieren des eingestellten PSK Programmes. Das Icon ändert sich abhängig vom konfigurierten PSK Programm. Zum Starten eines Digital Mode Programmes drücke  diesen Knopf und das ausgewählte Programm wird starten. Wenn das Digital Mode Programm zusammen mit Swisslog läuft und die DDE Verbindung hergestellt ist, dann wirst Du einen grünen Indikator sehen. Wenn Du das Digital Mode Programm schließt wird ein roter Indikator anzeigen, dass keine Verbindung zwischen Swisslog und dem Programm besteht. Drücke immer den "Aktiviere Digital Mode Programm" Knopf in Swisslog, wenn Du Swisslog und das Digital Mode Programm verlinken willst.

Mitgliedschaftsanzeige

Aktivieren/Deaktivieren des Mitgliedschaftsfeldes. Bei Eingabe eines Calls im QSO Eingabefenster erscheinen die folgenden Logos im Mitgliedschaftsfeld (einige davon mit extra Aktionen in ihnen). Du kannst die Logos, die Du sehen möchtest, in den Mitgliedschaftsfeld Optionen auswählen:

ANMERKUNG: Per Default überschreiben die oben erklärten QSL-Aktionen bei aktiviertem Mitgliedschaftsfeld die allgemeinen QSL-Regeln und werden entsprechend des Ergebnisses der Mitgliedschaftssuche dieser neuen Option gesetzt. Wenn Du dieses Verhalten nicht magst, dann kannst Du die neue Option "Verwende QSL Aktion vom Mitgliedschaftsfeld" in "QSO eingeben|Optionen|QSL-Regeln" deaktivieren.

Neu QSO

Neues QSO eingeben. Es kommt eine Warnung wenn das vorhergehende QSO noch nicht gespeichert ist.

Schnelltaste = ESC Vorsicht: ESC setzt das vorhergehende QSO zurück. Wenn Sie es nicht speichern, ist es verloren!

Speichern QSO

Speichert das aktuelle QSO.
Schnelltaste = F10

  Andere Schnelltasten

ESC = Löscht alle Eingabefelder ohne Warnung.

F1 =  Hilfe

F2 = Dreht die Antenne zur aktuellen Station.

F4 = Aktiviert / deaktiviert QSO-Runden Unterstützung.

F5 = Aktiviert vorige Station in einer QSO-Runde.

F6 = Aktiviert nächste Station in einer QSO-Runde.

F7 = Fügt eine Station zur QSO-Runde hinzu.

F8 = Setzt die QSO-Start-Zeit auf die aktuelle Zeit. Das Gleiche passiert durch einen Doppelklick auf das Start-Feld.

F9 = Setzt die QSO-Ende-Zeit auf die aktuelle Zeit. Das ist ein Umschalter, es stoppt / startet die Uhranzeige der QSO-Ende-Zeit. Das Gleiche passiert durch einen Doppelklick auf das Ende-Feld.

F10 = Speichert das aktuelle QSO.

Ctrl-I = Zeigt die Informationstabelle für das aktuelle Feld (sofern eine zugeordnet ist).

Ctrl-O = Zeigt den Optionen-Dialog.

Ctrl-Q = Druckt das aktuelle QSO (nur im Ändern - Modus)

Ctrl+Alt+B = wenn eine Rotorschnittstelle verwendet und die Rotorsymbolleiste angezeigt wird, wird der Fokus auf das Rotorfeld gelegt, um das Beamen manuell einzustellen.

Ctrl+Alt+C = aktivieren/deaktivieren der CW Befehlsschaltfläche.

Ctrl+Alt+R = ändert den Rotor, wenn mehrere Instanzen von PstRotator verwendet werden (wie beim Klicken auf die Beschriftung Rotor in der Rotorsteuerungs-Symbolleiste).

Ctrl+Alt+S = aktivieren/deaktivieren der Spezialmodes (Ausbreitung) und Satellitenfelder.

Ctrl+Alt+T = wechselt das Funkgerät, wenn OmniRig verwendet wird (genauso wie das Klicken auf die Rig-Nummer in der Transceiver-Steuerungs-Symbolleiste).