Online Logbücher


Swisslog unterstützt das Echtzeitloggen mit folgenden Online-Logbüchern:

WICHTIG: Club Log und eQSL erfordert nun SSL Verbindungen mit TLS 1.2, welche nur unter Windows Vista und höher unterstützt werden. Wenn Du Windows XP verwendest, dann werden alle Club Log und eQSL Funktionen deaktiviert.

Für LoTW und eQSL hat Swisslog eine spezielle Synchronisationsfunktionen implementiert. Lies diese Kapitel: LoTW Unterstützung und eQSL Unterstützung.

Die folgende Tabelle zeigt die verfügbaren Funktionen für die einzelnen online Logbücher:

  QSO hinzufügen QSO löschen QSO ändern Logbook Upload
Club Log * * * *
eQSL *     Vollständige Synchronisation
HAMLOG * *   *
HAMQTH * * * *
HRDLOG * * * *
QRZ * *   *

Dieses Kapitel ist in 2 Sektionen unterteilt:

Wenn ein QSO erfolgreich zu einem Online-Logbuch hochgeladen wurde, dann setzt Swisslog die entsprechenden Felder für jedes Online-Logbuch. Für Club Log, HAMLOG, HAMQTH, HRDLOG und QRZ setzt es die folgenden Felder (dabei ist LOGBOOKNAME der Name des Online-Logbuchs):

Im Fall von eQSL werden die folgenden Felder gesetzt:

Konfiguration

Gehe zu Optionen | Online Logbücher , wähle die zugehörige Karteikarte und lies die Details für jedes Online-Logbuch:

Club Log

WICHTIG: Wenn Du verschiedene My QTH mit verschiedenen Rufzeichen definiert hast, dann musst Du alle Deine Rufzeichen in Deinem ClubLog Account hinzufügen (gehe in Deinem ClubLog Account zu Settings | Callsigns). Anderenfalls erhältst Du eine Fehlermeldung, wenn Du versuchst, ein QSO in Echtzeit hochzuladen oder Dein Logbuch hochzuladen mit einem Rufzeichen, das nicht in Deinem ClubLog Account existiert.

Wenn aktiviert (per default deaktiviert), dann führt Swisslog bei der Eingabe eines QSOs oder beim Empfang eines DX Spots im DX-Meldungen Fenster eine Abfrage bei Clublog aus um die DXCC Information zu erhalten, anstelle der Information aus der Swisslog Länderliste. Diese Abfrage ist sehr genau, da das QSO Datum bei der Eingabe eines QSOs berücksichtigt wird. Bei DX Spots wird das Datum des Empfangs des Spots genutzt.

  • Fehlermedldungen und Warnungen nach einer Speicherung deaktivieren: Markiere diese Option, wenn Du Fehler- und Warnmeldungen wie "Doppel-QSO", "Server antwortet nicht" usw., die der Server sendet, wenn ein QSO-Upload fehlschlägt,  deaktivieren willst. Dies ist insbesondere nützlich beim verlinkten rbeiten mit externen Programmen wie MixW, WSJT-X, JTDX usw. Auf diese Weise vermeiden wir das Blockieren von Speicheraufforderungen externer Programme durch solcherart Meldungen.

  • eQSL

    Für eQSL hat Swisslog eine spezielle Synchronisationsfunktion implementiert. Lies dieses Kapitel um die Handhabung zu erfahren.

    Sie können den Text so einstellen, dass er speziell als Kommentar in Ihre eQSL-Karte eingefügt wird. Bitte lese Note Feld.

    HAMLOG

    Swisslog beinhaltet ein einzigartiges Feature zur Unterstützung multipler Rufzeichen Konfigurationen für HAMLOG!

    Swisslog beinhaltet auch eine Funktion zum Upload Deines gesamten Logbuchs oder eines Teils des Logbuchs zu HAMLOG (lies HAMLOG - Upload logbook).

    HAMQTH

    WICHTIG: Wenn Du verschiedene MY QTH mit verschiedenen Rufzeichen definiert hast, dann musst Du alle Deine Rufzeichen in Deinem HAMQTH Account hinzufügen (gehe in Deinem HAMQTH Account zu Settings | Add New Callsign based on this). Anderenfalls erhältst Du eine Fehlermeldung, wenn Du versuchst, ein QSO in Echtzeit hochzuladen oder Dein Logbuch hochzuladen mit einem Rufzeichen, das nicht in Deinem HAMQTH Account existiert.

     

    Swisslog beinhaltet auch eine Funktion für den Upload Deines ganzen oder eines Teils Deines Logbuchs zu HAMQTH Lies bitte HAMQTH - Logbook Upload).

    HRDLOG

    HRDLOG unterstützt das Hochladen von QSOs von verschiedenen Rufzeichen im gleichen HRDLOG Account. Du brauchst Dir keine Sorgen zu machen, wenn Du verschiedenen My QTH mit verschiedenen Rufzeichen definiert hast. Swisslog macht die Arbeit für Dich.

    Swisslog enthält auch eine Funktion zum Hochladen Deines gesamten Logbuchs oder eines Teils des Logbuchs zu HRDLOG  (lies HRDLOG - Upload logbook).

    QRZ

    WICHTIG: Um QSOs in Echtzeit in Deinem QRZ Account zu speichern musst Du QRZ Abonnent sein. Dieses Feature funktioniert nicht bei freien Nutzern.

     Swisslog beinhaltet ein einzigartiges Feature zur Unterstützung multipler Rufzeichen Konfigurationen für QRZ!

    Swisslog enthält auch eine Funktion zum Hochladen Deines gesamten Logbuchs oder eines Teils des Logbuchs zu QRZ (lies QRZ - Upload logbook).

    Logbook Upload

    Swisslog unterstützt den direkten Upload Deines Logbuchs zu Club Log, eQSL, HAMLOG, HAMQTH, HRDLOG und QRZ. Gehe zum Optionen Menü und wähle die gewünschte Option im entsprechenden Sektion aus:

    Club Log Upload

    Lies diese Sektion hier welche im Club Log Optionen Kapitel enthalten ist.

    HAMLOG Upload

    Benutze diese Funktion um Dein Logbuch zu HAMLOG hochzuladen. Wähle das Rufzeichen für den Upload aus der Liste (sie enthält alle Rufzeichen, die in allen Deinen MYQTHs hinzugefügt wurden). Die QSOs werden nacheinander, sortiert nach Datum, hochgeladen.

    NOTIZ: Wenn Du Deine HAMLOG Login Details noch nicht in Optionen | Online Logbücher konfiguriert hast, dann fordert Dich Swisslog bei der ersten Benutzung dieser Funktion zur Eingabe der Login Details auf.

    Du kannst QSOs innerhalb eines Datumbereichs hochladen. Das ist nützlich um bei großen Logbüchern den Upload in Zeitabschnitte zu unterteilen oder wenn Du QSOs aus anderen Programmen importiert hast und nur diese QSOs anstelle des gesamten Logbuchs hochladen möchtest. Der benutzte Datumsbereich wird gespeichert, sodaß Du bei der nächsten Benutzung dieser Funktion den verwendeten Datumsbereich kennst. Wenn diese Funktion nicht gewählt ist (per default nicht gewählt) dann wird das gesamte Logbuch hochgeladen.

    Abhängig von Deiner Internetgeschwindigkeit und der Serverauslastung kann die Antwortzeit des Servers variieren. Setze in das Timeout Feld die maximale Zeit (in Sekunden), die Du warten willst, bis zum nächsten QSO gewechselt wird. Der Default Timeout Wert ist 15 Sekunden.

    Wenn Du bereit bist drücke den UPLOAD Knopf. Ein Fortschrittsbalken wird angezeigt mit der QSO-Nummer und der Gesamtzahl der hochzuladenden QSOs. Bitte beachte, dass nur QSOs, welche bisher nicht mit Swisslog hochgeladen wurden (diejenigen mit L_HAMLOG_QSO_UPLOAD_STATUS = 0), zum Hochladen ausgewählt werden. Im Fall eines Fehlers wird dieser unten angezeigt. Am Ende des Prozesses kannst Du die Fehlerliste in einer Textdatei speichern. Du kannst den Prozeß jederzeit durch Schließen des Fensters abbrechen.

    HAMQTH Upload

    Benutze diese Funktion um Dein Logbuch zu HAMQTH hochzuladen. Wähle das Rufzeichen für den Upload aus der Liste (sie enthält alle Rufzeichen, die in allen Deinen MYQTHs hinzugefügt wurden).

    NOTIZ: Wenn Du Deine HAMQTH Login Details noch nicht in Optionen | Online Logbücher konfiguriert hast, dann fordert Dich Swisslog bei der ersten Benutzung dieser Funktion zur Eingabe der Login Details auf.

    Wenn Du bereit bist drücke den UPLOAD Knopf. Swisslog exportiert alle QSOs der gewählten Rufzeichen in eine ADIF-Datei (sie enthält alle von HAMQTH akzeptierten Felder), die dann zu HAMQTH hochgeladen wird. HAMQTH akzeptiert keine partiellen Uploads. Es muss immer das komplette Logbuch hochgeladen werden. Die ADIF-Datei wird im HAMQTH Ordner gespeichert (er wird dort angelegt, wo Swisslog installiert ist) mit Deinem Rufzeichen und dem aktuellen Datum als Dateiname in folgendem Format: CALLSIGN_JJJJMMTT.ADI. Wenn alles OK ist erhältst Du eine Mitteilung, dass Dein Logbuch erfolgreich hochgeladen worden ist. Anderenfalls erhältst Du eine Fehlermeldung, die Dich darüber informiert, was nicht funktioniert hat.

    HRDLOG Upload

    Benutze diese Funktion um Dein Logbuch zu HRDLOG hochzuladen. Die QSOs werden nacheinander, sortiert nach Datum, hochgeladen.

    NOTIZ: Wenn Du Deine HRDLOG Login Details noch nicht in Optionen | Online Logbücher konfiguriert hast, dann fordert Dich Swisslog bei der ersten Benutzung dieser Funktion zur Eingabe der Login Details auf.

    Du kannst QSOs innerhalb eines Datumbereichs hochladen. Das ist nützlich um bei großen Logbüchern den Upload in Zeitabschnitte zu unterteilen oder wenn Du QSOs aus anderen Programmen importiert hast und nur diese QSOs anstelle des gesamten Logbuchs hochladen möchtest. Der benutzte Datumsbereich wird gespeichert, sodaß Du bei der nächsten Benutzung dieser Funktion den verwendeten Datumsbereich kennst. Wenn diese Funktion nicht gewählt ist (per default nicht gewählt) dann wird das gesamte Logbuch hochgeladen.

    Abhängig von Deiner Internetgeschwindigkeit und der Serverauslastung kann die Antwortzeit des Servers variieren. Setze in das Timeout Feld die maximale Zeit (in Sekunden), die Du warten willst, bis zum nächsten QSO gewechselt wird. Der Default Timeout Wert ist 15 Sekunden.

    Wenn Du bereit bist drücke den UPLOAD Knopf. Ein Fortschrittsbalken wird angezeigt mit der QSO-Nummer und der Gesamtzahl der hochzuladenden QSOs. Bitte beachte, dass nur QSOs, welche bisher nicht mit Swisslog hochgeladen wurden (diejenigen mit L_HRDLOG_QSO_UPLOAD_STATUS = 0), zum Hochladen ausgewählt werden. Im Fall eines Fehlers wird dieser unten angezeigt. Am Ende des Prozesses kannst Du die Fehlerliste in einer Textdatei speichern. Du kannst den Prozeß jederzeit durch Schließen des Fensters abbrechen.

    QRZ Upload

    WICHTIG: Um QSOs in Echtzeit in Deinem QRZ Account zu speichern musst Du QRZ Abonnent sein. Dieses Feature funktioniert nicht bei freien Nutzern.

    Benutze diese Funktion um Dein Logbuch zu QRZ hochzuladen. Wähle das Rufzeichen für den Upload aus der Liste (sie enthält alle Rufzeichen, die in allen Deinen MYQTHs hinzugefügt wurden). Die QSOs werden nacheinander, sortiert nach Datum, hochgeladen.

    NOTIZ: Wenn Du Deine QRZ Login Details noch nicht in Optionen | Online Logbücher konfiguriert hast, dann fordert Dich Swisslog bei der ersten Benutzung dieser Funktion zur Eingabe der Login Details auf.

    Du kannst QSOs innerhalb eines Datumbereichs hochladen. Das ist nützlich um bei großen Logbüchern den Upload in Zeitabschnitte zu unterteilen oder wenn Du QSOs aus anderen Programmen importiert hast und nur diese QSOs anstelle des gesamten Logbuchs hochladen möchtest. Der benutzte Datumsbereich wird gespeichert, sodaß Du bei der nächsten Benutzung dieser Funktion den verwendeten Datumsbereich kennst. Wenn diese Funktion nicht gewählt ist (per default nicht gewählt) dann wird das gesamte Logbuch hochgeladen.

    Abhängig von Deiner Internetgeschwindigkeit und der Serverauslastung kann die Antwortzeit des Servers variieren. Setze in das Timeout Feld die maximale Zeit (in Sekunden), die Du warten willst, bis zum nächsten QSO gewechselt wird. Der Default Timeout Wert ist 15 Sekunden.

    Wenn Du bereit bist drücke den UPLOAD Knopf. Ein Fortschrittsbalken wird angezeigt mit der QSO-Nummer und der Gesamtzahl der hochzuladenden QSOs. Bitte beachte, dass nur QSOs, welche bisher nicht mit Swisslog hochgeladen wurden (diejenigen mit L_QRZCOM_QSO_UPLOAD_STATUS = 0), zum Hochladen ausgewählt werden. Im Fall eines Fehlers wird dieser unten angezeigt. Am Ende des Prozesses kannst Du die Fehlerliste in einer Textdatei speichern. Du kannst den Prozeß jederzeit durch Schließen des Fensters abbrechen.


    Copyright © 2016 SWISSLOG
    Last modified: 11 feb. 2020